Search here...
TOP
coaching
857 Views

Coaching – brauche ich das?

Brauche ich ein Coaching? Oder weiß ich längst, wo meine Stärken liegen? Gerade zu Anfang des Jahres, das vollgepackt ist mit guten Vorsätzen, fragt man sich nicht nur, ob man mehr Sport treiben sollte, sondern oftmals auch, ob die aktuelle Tätigkeit überhaupt das Richtige ist. Oft hilft es nicht, allein darüber zu grübeln, viele suchen sich professionelle Hilfe in Form von Coaching. Doch was macht einen guten Coach aus? Und welche Coaching-Formen sind sinnvoll?

Coach ist nicht gleich Coach

Wer sich nach einem geeigneten Coach umschaut, wird feststellen, dass es viele Angebote gibt. Mit dem zunehmenden Bewusstsein, etwas für sein Inneres zu tun, scheint die Zahl an Coaches ebenfalls zu steigen. Viele Coaching-Anbieter haben erkannt, dass der Weg zur Selbstoptimierung ein gutes Geschäft ist.

Doch aufgepasst: wer ein wenig Lebenshilfe gibt, ist nicht gleich ein guter Coach. Es lohnt sich, zu hinterfragen, welche Ausbildung der Coach hat und über welche Zertifikate er verfügt und ob er in Berufsverbänden ist. Dies ist bereits ein Zeichen von Seriosität im Coaching-Geschäft. Darüber hinaus sollte man sich anschauen, in welchen Gebieten ist der Coach besonders geschult und trifft er mit seinem Coaching auch meine Bedürfnisse?

Die richtige Suche

Gut ist es, wenn der Coach in der Nähe des Wohnortes ist. Auch wenn vieles mittlerweile digital erlebt wird, hilft es doch, einen Coach persönlich kennen zu lernen. Und wenn es aufgrund der Pandemie vielleicht nicht geht, wird es früher oder später doch von Vorteil sein, seinem Coach örtlich nah zu sein für den persönlichen Austausch.

Und ganz egal wie viele Zertifikate ein Coach hat: am wichtigsten ist, dass die persönliche Ebene stimmt. Denn je besser die Beziehung zueinander, desto höher die Erfolgschancen eines guten Coachings. Sympathie ist ein großer Faktor, wenn es um die richtige Auswahl geht.

coaching
coaching

Meine Wünsche

Was möchte ich? Möchte ich motiviert werden? Möchte ich meine Stärken mehr hervorheben? Bin ich eher ein introvertierter Mensch und möchte meine Persönlichkeit entwickeln? Oder brauche ich generell einen Rat, wie ich mich zukünftig beruflich aufstelle? Oft fällt es nicht leicht, seine Ziele zu kennen oder aber seine Stärken wahrzunehmen. Man schaut auf seine Schwächen oder verliert gar den Fokus, weil der Alltag einen fordert. Es hilft sich, zu notieren, was man sich von einem Coach erhofft und welche Fähigkeiten oder Spezialisierungen der Coach hat.

Coaching Modelle

Systemische Coaching ist vor allem gemünzt auf Fragen aus dem Alltag und generell der Lebensführung und den Lebenswünschen. Hier geht es um die Ziele oder Beratung in schwierigen Lebensprozessen. Diese sehr personenbezogene Beratung setzt manchmal – und natürlich auch abhängig von der Ausbildung des Coaches – auf Techniken aus anderen Bereichen wie zum Beispiel Wing Wave oder Hypnose, die das Unterbewusstsein ansprechen.

Neben den Einzelcoachings gibt es auch Gruppen- bzw. Teamcoachings, die sich für Unternehmen oder Abteilungen eignen. Hier kann auf gemeinsame Stärken geschaut werden oder aber auch für mehr Verständnis innerhalb eines Teams gesorgt werden. Wer Wert auf seine Karriere legt, der sollte unbedingt ein Karriere-Coaching in Betracht ziehen. Es ähnelt sicher dem Ziel- und Entwicklungscoaching, ist eng verbunden mit der Persönlichkeit, fokussiert sich aber auf die beruflichen Fähigkeiten und Möglichkeiten.

Möglichkeiten nutzen

Wer sich für ein Coaching entscheidet, der entscheidet sich für eine persönliche Weiterentwicklung. Auch wenn auf den ersten Blick kein Coaching erforderlich ist, kann es helfen, sich neu auszurichten, neue Ziele zu formulieren oder helfen, etwas mehr über sich zu erfahren. Neue Ansätze liefert Coaching allemal, wer also die Möglichkeit hat oder in seine Zukunft investieren will, sollte ein Coaching in Betracht ziehen.

Wichtig ist, einen zertifizierten und qualifizierten Coach zu finden, bei dem die persönliche Ebene stimmt und mit dem man eine Vertrauensbasis entwickelt. Und wenn du es dir selbst zutraust, dann ist auch Selbstcoaching möglich, indem du dir Bücher durchliest, die deine Selbstreflexion stärken.

Ein paar hilfreiche Tipps zur richtigen Suche findest du übrigens auch auf www.coaching-suche.de
Und mehr Infos zu deiner Karriere natürlich in unserem Blog.

«

»

1 COMMENT

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Pingback: Work Detachment - Learning Digital Blog on 31. Januar 2022

Folge uns auf Instagram